Wanderung Glauberg

Nach der musikalischen Reise "In 80 Minuten um die Welt" beim zwei Wochen zurückliegenden Konzert von Vox Musica war der Ausflug von Chormitgliedern zum Glauberg am Sonntag, 23. September, vergleichsweise nur ein Katzenprung. Aber unter verschärften Bedingungen. Denn die Vorboten des Sturmtiefs "Fabienne" fegten schon über die Wetterau. Die Gruppen unter Führung von Vorstandsmitglied Birgit Weyel ließ sich dennoch nicht davon abhalten, die Keltenwelt zu erkunden.

Über die Wetterau verteilt, gab es viele ländliche Siedlungen, die von den Fürstensitzen wie dem Glauberg und Altkönig im Taunus beherrscht wurden. Die Kelten nutzten den sehr fruchtbaren Boden und lebten von der Landwirtschaft. Sie bauten aber auch Rohstoffe wie Eisenerz ab, später kam der Betrieb von Salzsiedereien hinzu.
(Tobias Schwab)